Perfektion

Die letzte Woche war der Nachbearbeitung der Zuber gewidmet.

Rufus und ich wollten die Zuber auf ihre endgültige Höhe bringen, sie nach schleifen, denn uns waren die fertigen Zuber einfach erheblich zu rau und zu hoch! Samstag Abend bekamen wir dann Überraschungsbesuch  vom aller aller besten Ponyhof der Welt. (Eigentlich sollte jeder seinen Privat Stall haben! Wir haben unseren Ponyhof und die Einhörner. Was kann es besseres geben?) Als uns der Ponyhof dann aus dem Bett geschmissen hatte sind wir mit ihnen essen gegangen um am Sonntag voller Tatendrang mit dem absägen der Zuber zu beginnen. Während Katrin, Jan, Sebastian und Rufus die zwei Zuber abgesägt haben, widmeten Sara und ich uns der Verschönerung der Balken und der Seitenwände, am Samstag hatte ich alles schon gebeizt, Sara und ich haben sie dann noch lackiert da wir wenn sie später montiert sind nicht mehr dran kommen werden.

Tauchsäge mit Hilfskonstruktion

Die Tauchsägen Randbefestigung.

Rufus sägt den Rand des Zubers ab

Rufus sägt der Rest hilft mit

Die Abschnitt Reste

Die Gruppe sitzt und steht im abgesägten Zuber

Erstes Probesitzen nach dem höhen anpassen.

 

Der abgesägte große Zuber

Das Endergebniss vom großen Zuber

Der abgesägte kleine Zuber

Das Endergebniss vom kleinen Zuber

Nach dem die Zuber abgesägt waren durften Sara und Jan die Schnittkanten aus dem Zuber Rand entfernen, obwohl Katrin uns gewarnt hat das das schlimme Verletzungen geben könnte, zum Glück ist alles gut gegangen. Mit dem Exzenter Schleifer und dem Bandschleifer ging es den Huckeln an den Kragen.

Sara und Jan beim schleifen

Sara und Jan bei ihrer Ehrenhaften Mission gegen unschöne hubbel

Nach dem Schnittkanten ausgleichen sollten die Kanten sowohl innen als auch außen natürlich wieder rund werden dazu hat Rufus sich seine Oberfräse genommen und die Kanten abgefräst.

Rufus mit Oberfräse

Rufus beim Kanten rund fräsen.

Nach dem Fräsen mussten die Kanten natürlich noch vollkommen glatt geschliffen werden.

Julchen beim glatt schleifen der Kanten.

Kanten glatt schleifen.

Nach dem die Kanten glatt sind müssen die rauen Wände dran glauben damit unsere Zubergäste den maximalen Komfort haben wurden die von mir auch geschliffen.

Oben geschliffen unten ungeschliffen.

Gestern war Silke uns besuchen und hat natürlich fleißig mit geholfen.

Silke unterm Hänger.

Silke und Rufus befestigen das erste Bodenbrett.

Dank Silkes großartiger Hilfe konnte ich in aller Seelenruhe den großen Zuber schleifen und Rufus und sie haben die Unterboden Konstruktion am Hänger befestigt und den Fußboden angefangen. Es geht vorran wie ihr seht und wir sind schon ganz aufgeregt!

 

Ein Gedanke zu „Perfektion

  1. „[…]auch das wir jeder Zeit mit ihrer Hilfe rechnen können ist großartig!“
    – 21.2. Ponyhof goes Baustelle

    ihr koennt nicht… ihr muesst und solltet auch besser :p
    *mühühüh*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.